Grüne und Die Linke bilden Gruppe im Stadtrat

Die Gehrdener GRÜNEN, die in der kommenden Ratsperiode weiterhin mit fünf Mandaten im Stadtrat vertreten sind, werden mit Dirk Tegtmeyer, der für DIE LINKE. gewählt worden ist, eine Gruppe bilden. Das gaben die GRÜNEN und Tegtmeyer bekannt.

In den letzten Wochen, aber auch schon vor der Kommunalwahl im September gab es einen regen Austausch und intensive Gespräche. Dabei wurde herausgearbeitet, dass es sehr viele Gemeinsamkeiten gibt und auf kommunaler Ebene „nichts, was uns trennt“, wie der Fraktionsvorsitzende und zukünftige Gruppenvorsitzende Heinz Strassmann betonte. Für eine Zusammenarbeit war für die GRÜNEN Bedingung, dass sich die grünen Inhalte nicht wesentlich ändern. „Wir machen weiter wie bisher und bringen unsere Ideen in die Ratsarbeit ein“, sagte Strassmann. Tegtmeyer sagte, dass es Unterschiede auf Landes- und Bundesebene gibt. „Diese sollen aber unseren Einsatz für Gehrden vor Ort nicht schmälern, betonte er. Tegtmeyer will sich mit der Gruppe vor allem für soziale Aspekte einsetzen. Die Kindertagesstätten, das Delfi-Bad und den Haushalt nennt er als erste Schwerpunkte. Die bisherige Arbeit der Grünen in Gehrden schätze er. Auf dieser Basis sieht Strassmann die Zusammenarbeit: „Wir werden uns weiterhin, insbesondere für Familien, Kinder und sozial Schwache einsetzen und dafür sorgen, dass Gehrden ökologisch und ökonomisch vorankommt“, sagte er.

Die neue Gruppe Grüne/Linke wird dann mit sechs Mitgliedern im Stadtrat vertreten sein. „Wir hoffen auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen für unser Gehrden“ sagte Strassmann.

Verwandte Artikel