KiTa-Gebühren: Überarbeitung jetzt!

Zu den Berichten über die Erhöhung der Gebühren für KiTas in der Presse:

Erhöhungen der Kindertagesstättengebühren in einigen Segmenten der Gebührenstaffel in Höhe von über 60 % sind unverhältnismäßig und daher den Eltern selbstverständlich auch nicht zuzumuten.

Nachdem vor mehreren Monaten Eltern in der Schulausschusssitzung auf diesen Missstand hingewiesen haben, wird die Satzung zurzeit bereits auf Initiative der Grünen überarbeitet.

„Das Ausmaß der Beitragserhöhungen in der Gebührensatzung war zum Zeitpunkt der Beratung und des Beschlusses im Rat auf Grund einer missverständichen Beschlussvorlage nicht deutlich. Diese Schieflage müssen wir jetzt schnellstens beseitigen. Wir fordern den Ausschussvorsitzenden des Schulausschusses auf, die überarbeitete Satzung in der nächsten Schulausschusssitzung im August auf die Tagesordnung zu setzen, werden dann die Vorschläge der Verwaltung prüfen und uns für eine angemessene Korrektur der Gebührensatzung einsetzen, so Heinz Strassmann, Fraktionsvorsitzender der Grünen.
„Wir Grüne fordern eine familienfreundliche Stadt. Dazu gehören für alle Bevölkerungsschichten fair gestaltete Gebührenssätze für Krippe, Kita und Hort.“, ergänzt Patrick Ziemke, Sprecher des Ortsverbands.

Verwandte Artikel