Stadtrat Kandidat*innen

Mitgliederversammlung wählt Listen und beschließt Programm

Die Gehrdener Grünen haben am Freitag, 08.04.2016 auf ihrer Mitgliederversammlung die Liste für den Stadtrat Gehrden sowie die Listen für die Ortsräte von Ditterke, Lenthe, Northen, Lemmie und Everloh gewählt. Zudem wurde das grüne Wahlprogramm einstimmig beschlossen. Für Listenplatz 1

der bündnisgrünen Liste für Wahlbezirk 13 zur Wahl der Regionsversammlung wurde einstimmig Nicole van der Made nominiert.

Die Gewählten:

Stadtrat
1. Kiene-Stengel, Eva (64 Jahre)
2. Strassmann, Heinz (67 Jahre)
3. van der Made, Garonne (18 Jahre, Ditterke)
4. Ziemke, Patrick (27 Jahre, Lemmie)
5. Wicke, Gisela (63 Jahre, Everloh)
6. Brüning, Sebastian (35 Jahre, Lenthe)
7. van der Made, Nicole (53 Jahre, Ditterke)
8. Dr. Wahner, Thomas (52 Jahre)
9. Becker, Angela (56 Jahre)
10. Müller-Blanck, Joachim (55 Jahre, Lenthe)
11. Dreblow, Hannelore (61 Jahre)
12. Rohrlapper, Ralf (60 Jahre)

Ortsräte

Ditterke
1. van der Made, Garonne
2. van der Made, Nicole

Everloh
1. Wicke, Gisela

Lemmie
1. Ziemke, Patrick

Lenthe
1. Brüning, Sebastian
2. Müller-Blanck, Joachim

Northen
1. Becker, Angela

Die Gehrdener Grünen präsentieren eine bunte Liste für die Wahl zum Stadtrat. So wurde die Liste konsequent abwechselnd mit Frauen und Männern besetzt, es finden sich zahlreiche Kandidat*innen aus den Gehrdener Ortschaften auf der Liste und es gibt einen ausgewogenen Mix aus Jung und Alt.

Fraktionsvorsitzender Heinz Strassmann kommentiert die Liste euphorisch: „Ich freue mich ganz besonders, dass mit der 18-jährigen Schülerin Garonne van der Made und dem 27-jährigen Studenten Patrick Ziemke zwei junge Kandidat*innen auf den vorderen Plätzen stehen. Zudem ist es toll, dass die ehemalige Bürgermeisterkandidatin Gisela Wicke als Parteilose auf unserer Liste kandidiert.“

Vorstandsmitglied Thomas Wahner ergänzt: „Wir haben bei dieser Wahl Kandidat*innen für 5 Ortsräte nominiert. Bei der letzten Kommunalwahl waren es nur zwei. Das ist fantastisch! Es bestehen zudem gute Chancen, dass wir auch noch Kandidat*innen für die Ortsräte in Leveste und Redderse aufstellen können.“

Das beschlossene Wahlprogramm ist umfangreich und bietet zu allen Lebensbereichen Ideen. In Kürze wird die Partei das Programm öffentlich präsentieren und Schwerpunkte benennen.

Abschließend kommentiert Patrick Ziemke, Vorstandssprecher: „Wir wollen mit starken Inhalten die Menschen überzeugen und streben erneut minimal 5 Sitze im Stadtrat an. Das ist ein anspruchsvolles Ziel, das wir aber mit viel Einsatz in den nächsten Monaten erreichen können.“

Verwandte Artikel